Sonntag, 29. Dezember 2013

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Freitag, 25. Oktober 2013

Winterwetterprophylaxe

Ich mag keine Mützen. Schon als Kind fand ich die doof. Sehr zum Leidwesen meiner Mutter habe ich es auch immer wieder geschafft, einige der - meist von Oma gestrickten - ungeliebten Kopfbedeckungen schlicht zu »verlieren«. Ich mag halt keine Mützen. So.
Nun ist das im Winter - und die letzten waren ja vor allem eher lang und frostig - schon ein ziemlicher Nachteil. Man friert halt doch schnell und das ist nun auch nicht gerade mein Lieblingsgefühl. Was also tun? Ich mag ja immer noch keine Mützen, aber auf die Ankündigung hin, der kommende Winter könnte wieder einer der länger andauernden kälteren Sorte sein, habe ich mit mir und dem Universum einen Pakt geschlossen: Ich stricke ein Mütze und das Wetter sorgt dann dafür, dass ich sie nicht tragen muss.
Mein Teil des Abkommens ist erfüllt ... jetzt kann der Winter da bleiben wo der Pfeffer wächst :-)

Mütze: Golden Autumn by Lucy Sweetland, Material: 124g Wollmeise Merino DK

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Kuschelweiches Alpaka

Ich hab mich ja so ein klein wenig verliebt. In die kuschelweiche Baby-Alpaka-Wolle von fairAlpaka. Die Wolle ist so herrlich kuschlig, ich mag meine neue Alpaka-Jacke gar nicht mehr ausziehen.
Ich habe nach langer langer Zeit mal wieder ein Oberteil gestrickt. Ich muss zugeben, das Stricken zog schon ein Weilchen hin, ich hab ja nicht gerade Mini-Maße :-) Zudem ist die Alpaka wirklich weich aber auch ziemlich warm und so schlummerte die Jacke den Sommer über eher im Körbchen. Aber nun ist es geschafft, und das Wetter ist mittlerweile auch gruselig genug um sich in die wunderbare Wolle zu kuscheln.

Samstag, 21. September 2013

Blaues Gesocks

Bei mir sind mal wieder ein paar Socken fertig geworden. Es handelt sich um Dickerchen in Größe 44 mit einem simplem Rippenmuster. Gestrickt sind die Stinos aus doppeltem Zitron Trekking XXL. Ich muss sagen, dass wird bestimmt nicht meine Lieblings-Sockenwolle. In einem Knäuel steckten gleich zwei Knoten, die sich ja gerade bei Socken so gar nicht prima machen. Dazu kam dann noch eine knotenlose Unterbrechnung, also alles in allem durfte ich gleich drei Mal das Fädchen wieder per Russian Join verbinden. Grmpf!

Sonntag, 21. Juli 2013

Gesammelte Werke

Weil ich die letzten Wochen an akuter Mitteilungsunlust gelitten habe, aber hier trotzdem leidlich fleißig mit den Nadel geklappert habe, gibt es dafür heute mal etwas mehr zu gucken.

Zunächst mal ein wunderschöner Nuvem, der auch schon längst nicht mehr bei mir weilt sondern als Geburtstagsgeschenk nach Hamburg gereist ist. Die Wolke ist wirklich toll und irgendwann stricke ich auch noch eine ganz für mich allein. Ich bin ja eigentlich gar nicht so der Tücher-Fan, aber die Designs von Martina Behm mag ich fast alle. Ihre aktuellen Sleeves sind schon ganz fest eingeplant.






Und noch ein Geburtstagsgeschenk ist fertig und auch schon an die neue Eigentümerin übergeben: der Dreambird. Ich habe mich für die Farbkombination "Feuervogel" entschieden und ein quietschoranges Mohairgarn mit der rot-braunen Jawoll Magic von Lang Yarns kombiniert. Die Farben sind so wie ich es mir vorgestellt habe, besonders der lange Farbverlauf der Jawoll Magic kommt in den Federn richtig gut zur Geltung. Das Mohairgarn würde ich allerdings nicht noch einmal verstricken wollen. Nicht nur, das mich das Gefluse während des Strickens schier wahnsinnig gemacht hat, ich mag auch das Strickbild nicht. Das schaut für meinen Geschmack einfach zu unordentlich aus. Der Vogel insgesamt ist aber durchaus schick geworden.




Und zu guter Letzt hab ich noch zwei Projektbeutel. Und wieder sind die Dinger gestrickt, ich kann ja immer noch nicht nähen :-)


Ersterer ist mit dem lustigen Mosaikmuster Pucker von General Hogbuffer gestrickt, das mir zum ersten Mal bei Frau Wollfrosch in seiner eigentlichen sockigen Bestimmung aufgefallen ist. Das Muster des rechten Beutels stammt aus einem Flohmarktfund, einem alten Musterbuch zum Entwerfen von Stickmustern.

Freitag, 29. März 2013

Samstag, 9. Februar 2013

Treppauf, treppab

Strickviren sind ja hochgradig ansteckend und so hat mich der Virus »Treppenviertel« von Nicola Susen auch prompt voll erwischt. Das Muster ist einfach aber pfiffig und eignet sich prima als Unterwegs-Projekt. Abweichend vom Original hab ich mich allerdings für eine verstärkte Käppchenferse entschieden. Und weil das Streifenmuster so schön zu den Treppenstufen passte, hab ich das Hebemaschenmuster dann auch über die gesamte Sohle fortgesetzt. Jetzt hab ich ein kuschelweiches »wie auf Wolken«-Laufgefühl, was nicht das Schlechteste ist, wenn man zu Hause notorischer Ohne-Latschen-Herumläufer ist :-)

Größe L, Material: Wollmeise Twin (80/20), Verbrauch: 108g, Nadelspiel 2,5

Samstag, 26. Januar 2013

Yo Ho Piraten Yo Ho

Ich mag ja die Anleitungen von Alan Dart sehr gern, die meisten Figuren sind einfach zu knuffig. Und weil mein vierjähriger Neffe gerade seine Piraten-Phase auslebt, kam ich dann auch folgerichtig an Barnacle Bill nicht vorbei. Auch wenn das Zusammennähen der tausend Kleinteile echt örks ist ... an diesem Kerl hier hab ich fast genauso lange genäht wie gestrickt. *grummel* Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich.

Gestrickt aus Schachenmayr Bravo plus ein wenig Brazilia für Haare und Bart ist der fertige Pirat 46 cm groß geworden.

Sonntag, 13. Januar 2013

Für Schlafmützen

Ich liebe ja Eulen. Eulen aus Holz, Eulen aus Ton, Eulen in allen Farben und Formen und natürlich auch Eulen aus Wolle. Mein neuester Zuwachs ist diese total knuffige Nacht-Eule (Design: Alan Dart). Die ist so putzig, die musste ich unbedingt haben auch wenn das Zusammennähen der vielen Kleinteile eher Örks ist. Aber egal, ich habs geschafft, das verschlafene Eulen-Tierchen ist jetzt mein.


Freitag, 4. Januar 2013

Lesefutter November/Dezember 2012